Legend #1 von Marie Lu | Rezension

INHALT  Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. Fallender Himmel ist der erste Band der Legend-Trilogie.”Es gibt mehr als eine Wahrheit! Im Jahr 2130 unterdrückt eine menschenverachtende Militärregierung das eigene Volk. Der junge Day gilt als Feind Nummer eins. Er lebt im Untergrund. June dagegen ist dem Regime treu ergeben. Doch ist Day wirklich ein gewissenloser Rebell? Junes Weltbild gerät ins Wanken

13636101

INFOS  17,95 Euro, 368 Seiten, Legend-Triologie Teil 1, Hardcover mit Schutzumschlag

COVER/GESTALTUNG  Das Cover ist weiß mit goldener und lilafarbener Schrift. Außerdem sind zwei Zeichen darauf abgebildet. Es ist schlicht gehalten, dennoch wunderbar anzusehen. Im Buch selbst tritt diese Schriftart bei der Seitenzahl und auch bei Ankündigungen auf. In Junes Kapitel sind sowohl Ort, Zeit und Temperatur vermerkt.

HANDLUNG  Die Grundidee von “Legend” ist wunderbar umgesetzt worden. Das Thema mit der Seuche fand ich am interessantesten und das dieses ganze System langsam zu bröckeln droht. Da es sowohl aus Days als auch aus Junes Sicht erzählt wird, erfährt viel über das Straßenleben, aber auch über das System und die Prinzipien. Leider ist es mir an manchen Stellen zu schnell gegangen von den Gefühlen der Charaktere her. Es ist von anfang an spannend gehalten, mittig gibt es einen Höhepunkt, der ein kleiner Schock-Moment war, bis es ein wenig abklingt, ehe das Ende naht. Dieses Zwischenstück fand ich etwas langatmig. Dafür ist das Ende super, auch wenn es recht traurig war. Allgemein fand ich die Handlung ein wenig vorhersehbar.

CHARAKTERE  Day hat mir besonders gut gefallen. Er ist bodenständig, hat auf der Straße gelernt zu überleben und schützt die, die er liebt. Sein Zusammenspiel mit Tess fand ich bewunderswert, ich hab beide sehr gemocht. Obwohl mir June anfangs unsympathisch erschien, war sie doch sehr menschlich und am Ende mochte ich sie genauso wie Day und Tess. Metias fand ich auch sehr klasse, ein wunderbarer großer Bruder. Er hat mir ein wenig das Herz gebrochen mit seinem Schicksal. Auch John hat es mir angetan, wohingegen ich Thomas echt mies fand, auch wenn seine Darstellung super war. Gestört hat mich ein wenig, dass mir ein paar mehr Einblicke in die Gefühlswelt von Day und June gefehlt haben.

SCHREIBSTIL  Der Schreibstil war nicht besonders, aber dafür auch nicht direkt einfach. Er war flüssig, stimmig und hat mich mitgerissen. Die Geschichte wurde in Days und Junes Perspektive erzählt.

FAZIT  Eine klasse Idee mit einer wunderbaren Umsetzung. Es lässt sich schnell lesen, die Charakter sind super dargestellt und überhaupt nicht langweilig, jeder hat eine interessante Hintergrundgeschichte zu bieten. Das Buch hat mich definitiv überzeugt! Ich freue mich schon auf Band 2!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s