Männliche Charaktere | Top 5

Ich hatte mal Bock, etwas klein wenig anderes zu belabern. Statt Neuzugänge (die sich hier stapeln, haha), finde ich immer die persönlichen Favoriten sehr spannend. Und meine möchte ich euch gerne in den nächsten Wochen zu verschiedenen Kategorien vorstellen. Heute dreht es sich um meine Top 5 der männlichen Charaktere in Büchern. Die Auswahl war verdammt schwer zu treffen…

Top 5_Männer 1

Meine Nummer 1 ist wohl für immer und ewig Robb Stark. Irgendwann im Band 3 der Das Lied von Eis und Feuer-Reihe hat er mein Herz erobert. Obwohl er noch recht jung ist, muss er unglaubliche Verantwortung übernehmen. Überzeugen konnte er mich vor allem mit seiner Willenskraft, das er sein Ziel nicht aus den Augen verliert und dabei auch seiner Mutter gegenüber „Nein“ sagt.

Neben dem jungen Wolf des Nordens konnte auch Peeta Mellark aus der Tribute von Panem-Trilogie punkten. Zugegeben, er ist einer dieser kitschigen Softies. Doch während des Verlaufs macht er eine ziemlich große Entwicklung durch und er wird allgemein „kantiger“ durch verschiedene Erlebnisse seinerseits. Mega gut!

Natürlich darf auch Mr. Bingley aus Stolz und Vorurteil nicht unerwähnt bleiben. Ich liebe seine positive, optimistische Art. Stets hat er ein Lächeln auf den Lippen. Für mich war er der Gegenpol zum grummligen Mr. Darcy und konnte neben Jane auch mich von sich überzeugen! (Ich kann mich auch gar nicht entscheiden, welcher Filmbingley besser ist.)

Top 5_Männer 2

Liam „Darlin'“ Stewart. Schon allein das genügt eigentlich. Obwohl ich bisher nur Band 1 von The Darkest Minds-Trilogie kenne, hat Liam einen festen Platz in meinen Favoriten. Seine gesamte Geschichte mochte ich sehr, es gibt einiges an Hintergrund bezüglich seiner Familie und auch sein Weg ist mehr holprig als alles andere.

Doch auch Kvothe von Der Name des Windes-Trilogie ist nicht zu verachten. Obwohl er bei vielen als Gary Stue verschrien ist, kann ich das leider nicht unterschreiben. Mich hat sein Schicksal ziemlich mitgenommen und war begeistert von seinem Weg, seinem Ehrgeiz und Können. Da beide Trilogien noch nicht verfilmt wurden, gibt es solch künstlerische Bilder, haha.

Welche sind eure Nummer 1 von männlichen Charakteren?

Advertisements

3 thoughts on “Männliche Charaktere | Top 5

  1. Wunderbare Postidee, die klaue ich mir vielleicht sogar mal, wenn ich darf. 😀 Auf die Schnelle fallen mir ebenfalls Peeta Mellark ein, ich mag aber auch Jon Schnee unfassbar gerne und Simon Lewis aus den Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare.

    1. Danke 🙂 Klar, das ist kein Problem. Top-Listen gibts eh wie Sand am mehr. Hatte erst überlegt, Top 10 zu nehmen, aber das wäre nachher ausgeufert (einige von Game of Thrones wären sicherlich noch dabei gewesen, hahaaaaa :D).

      Oh, Jon Schnee! Warum genau ihn? Mich macht das unglaublich neugierig, weil die Masse ihn wirklich toll findet und ich ihm nicht so viel abgewinnen kann.Simon mochte ich auch ganz gerne in der Reihe, irgendwie der angenehmste Charakte von allen neben Magnus Bane.

      1. Oh, Top 10 wäre ja auch eine Überlegung wert, irgendwie erscheinen mir 5 männliche Lieblingsfiguren so wenig, angesichts der Tatsache, dass ich aus fast jedem Buch, das ich lese, einen männlichen Lieblingscharakter ziehe. 😀

        Jon Schnee fasziniert mich irgendwie, ich kann nicht einmal genau sagen warum, aber ich mochte ihn gleich von der ersten Seite an. Vermutlich, weil er ein bisschen der Außenseiter der Familie ist, nie richtig dazugehört hat und seinen Platz deswegen woanders suchen musste – vielleicht spielt da auch ein wenig der Mitleidsbonus mit hinein, ich weiß es nicht. :‘)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s