Westeros von G.R.R. Martin | Rezension

Persönlich bin ich ja Game of Thrones verfallen! Wer kennt nicht Tyrion Lennister, Jon Schnee und Arya Stark? G.R. R.  hat ein weiteres, fabolöses Werk erschaffen, einen Wegweiser für die Welt von Game of Thrones!

Dieses Leseexemplar ist mir vom Penhaligon Verlag im Austausch gegen eine aufrichtige Rezension zur Verfügung gestellt worden.

Auf der LBM habe ich dieses Schmuckstück entdeckt. Mit offenem Mund und Glitzer in den Augen blätterte ich durch die Seiten von „Westeros: Die Welt von Eis und Feuer“. Es ist eine Art Enzyklopädie rund um die epische Reihe Game of Thrones. Zugegeben, der Preis schreckt etwas ab. Aber … soll ich mal was sagen? Der Preis ist gerechtfertigt.

DSCF8320
Westeros | Elio M. Garcia Jr., Linda Antonsson
336 Seiten • Hardcover • Penhaligon Verlag

Worum geht es?

Dieses Buch beinhaltet die Vorgeschichte zur Reihe. Angefangen bei den Ersten Menschen, über die Andarlen bis hin zum Aufstieg der Targaryen. Die sieben Königslande sind aufgeschüsselt in und man erhält einen umfassenden Einblick die Häuser der u.a. Starks, Lennisters und Martell. Man erfährt alles rund um die Entstehung der Mauer, was mich ja besonders interessiert hat. Zudem ist es geographisch gegliedert mit einer jeweils passenden, einfach mal vom Hocker reißenden Karte!

Wie war mein Eindruck?

Ein wenig verwirrend sind die Namen der Drachenherrn. Bei den ganzen „ae“ und „y“ wird einem ganz schwummerig! Oftmals habe ich mich dabei ertappt, den Faden verloren zu haben und musste nachschlagen – aber dafür gibt es das Buch. Perfekt ergänzt, alles in einem, haha.

„Westeros“ wird als Bildband bezeichnet. Und die Illustrationen sind einfach nur gigantisch genial. Sogar die neueren Charaktere wie Daenerys lösen sich vom Serienvorbild und sie werden so … so lebensnah dargestellt. Es wird sich einfach an die Buchreihe gehalten. Man kann die Mühe und Liebe auf jeder einzelnen Seite erkennen. Manchmal sind komplette Seiten mit Illustrationen gefüllt, wieder andere nur teilweise. Neben Figuren kann man u.a. Landkarten, Festungen und Burgen, die Freien Städte und auch geschichtliche Ereignisse bewundern!

DSCF8321  DSCF8324

Sowohl die Aufmachung als auch der Inhalt sind mehr als gelungen. Am Ende des Buchs sind separat die Stammbäume der wichtigsten Häuse aufgezeichnet. Man erhält auf einen Blick wer mit wem verwandt ist und muss nicht stundenlang in den Büchern blättern und suchen. Spoiler bezüglich der Todesfälle werden in den Stammbäumen übrigens vermieden. Allerdings kann man auf Heiraten stoßen, daher ist gewisse Vorsicht geboten!

Das Buch ist die perfekte Ergänzung zur Reihe. Man kann schnell gewisse Dinge nachschlagen oder es sich mit Geschichten von Nymeria oder dem Aufstieg der Drachen gemütlich machen. Für mich als Fan von Game of Thrones ein kleines Muss – schon allein der Illustrationen wegen!

Advertisements

2 thoughts on “Westeros von G.R.R. Martin | Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s