Lesemonat #8 | 2015

Leute, der September naht! Könnt ihr in auch schon in der Luft erahnen? Hach, ich liebe den Herbst. All die herrlichen Rot- und Brauntöne, raschelndes Laub und perfekte Temperaturen. Den August verabschiede ich mit wenig gelesenen Büchern. Ich habe eine Woche an der Ostsee verbracht, eine weitere beim Abenteuerurlaub mit meinem Freund. Da konnte kein Buch so recht mithalten. Leider haben mich auch nur zwei meiner gelesenen Freunde begeistern können.

Gelesen: 5 • E-Books: 1 • Englisch: 1 • Seiten: 2399 • Substand: +10 (Stand: 43)

Screenshot 2015-08-31 18.18.38

“Aristotele und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums” – 3/5 • “Split Second” – 3/5 • “Der Marsianer” – 5/5  • “Der große Gatsby” – 4/5 • “Kinder des Nebels” – 3/5

Aristotele und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums – B. A. Sáenz

Ein unterhaltsames Leserlebnis! Ich mochte die Entwicklung und Beziehung zwischem Ari und Dante sehr. Trotz guter Handlung, hat mir leider eine emotionale Bindung zu den Charakteren gefehlt. Auch die Gefühle konnten mich nicht erreichen, was ich sehr schade finde.

Split Second | Pivot Point #1 – Kasie West

Er kommt leider nicht an den ersten Teil heran. Ich habe wirklich lange gebraucht, um diesen Band zu beenden, obwohl es wieder sehr amüsant war. Die Handlung hat sich irgendwie auf der Stelle gedreht und es kam kein direkter Schwung in die Sache. Dafür liebe ich die Charaktere und den Humor dieser Bücher sehr!

Der Marsianer – Andy Weir

Mein Monatshighlight! Und ein Neuling auf meiner Favoritenliste. Bereits in der Rezension schwärme ich von dem Astronauten und Optimisten Mark Watney, seinen gnadenlosen Humor und der verdammten Genialität. Und es wird einen Film geben – mit Matt Damon! Haaaach!

Der große Gatsby – F. Scott Fitzgerald

Gatsby hat es geschafft. Er hat mich überrumpelt und mich positiv überrascht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und fesselnd zugleich. Auch die Personen an sich sind sehr interessant, die Nebencharaktere erhalten in einem kurzem Buch relativ viel Tiefe. Es hat einfach Spaß gemacht! Und den Film mit Leo habe ich gleich hinterher gesehen – sehr genial, tolle Farben.

Kinder des Nebels | Mistborn #1 – Brandon Sanderson

Was waren meine Erwartungen hoch. Wie sehr habe ich mich getäuscht. Dem Hype um die Mistborn-Reihe von Sanderson konnte auch ich nicht widerstehen. Am Anfang ist es schwer, bei dem hervorragend ausgearbeiteten Magiesystem durchzublicken. Doch das legt sich mit der Zeit. Mehr zugesetzt haben mir die gut 400 Seiten Mittelteil, in denen so gut wie nichts Bahnbrechendes passiert. Die Entwicklung mancher Charaktere ist furchtbar in Anbetracht der Voraussetzungen. Das Ende konnte einiges wieder herausreißen und die Handlung ist in sich auch abgeschlossen. Ich werde die Reihe fortsetzen, aber mir keine großen Hoffnungen setzen.

Hattet ihr ein paar totale Genialitäten diesen Monat entdeckt? Oder hat euch ein Buch maßlos enttäuscht?

Advertisements

4 Gedanken zu “Lesemonat #8 | 2015

  1. 123sarah321 schreibt:

    Ich habe „die Kinder des Nebels“ auch daheim und ziemlich hohe Erwartungen, da das Buch ja so gehypt wurde/wird. Aber bis jetzt hatte ich noch keine Lust es zu lesen, weil es so ein dicker Wälzer ist.

    Schreibst du auch noch eine Rezension zu dem Buch? 🙂
    Liebe Grüße,
    Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s