Herbstgefasel | Leben

Hallo zusammen! Im Moment bin ich wieder ein wenig zerrissen, ich weiß auch nicht. Wahrscheinlich habe ich das einmal im Jahr, das ich an allen Dingen, die ich mache, aber auch vor allem an mir selbst meine Zweifel hege. Kennt ihr das auch? Ich möchte mich einfach mit einer Kuscheldecke zusammenrollen, heißen Tee trinken und nie wieder die einen Fuß vor die Tür setzen.

DSCF6614

Zum einen ist es dieser Blog. Ich habe das Gefühl, das ich nicht mehr so recht mit dem Herzen dabei bin. Mir kommen die Themen schon ziemlich durchgekaut vor und gerne möchte ich ein paar neue Themen hier mit aufnehmen, die mich zur Zeit einfach beschäftigen. Darunter meinen Prozess der Bachelorarbeit, meine kleinen und großen Ausflüge in die Welt und auch allgemein, was derzeit los ist. Allerdings weiß ich nicht direkt, wie ich sie verpacken soll und fühle mich einfach komplett überfordert und schwups – da ist die Unsicherheit schon wieder!

Gerne möchte ich auch wieder andere Hobbys aufleben lassen. Hobbys, die mir damals sehr am Herzen lagen. Das Schreiben. Und mich frisst der Gedanke auf, nichts fertig zu bekommen. Es gibt Ideen, ja, aber es kommt mir so vor, als ob ich sie nicht klar voneinander trennen kann und ich nachher ein wirres Knäul von Unentschlossenheit in Word klatsche. Vor ein paar Tagen habe ich mich hingesetzt, geplant und einfach drauf losgeschrieben. Und diesen Plan möchte ich auch weiterverfolgen: Einfach schreiben, korrigiert und umgeschrieben wird später. Nach Abstand. Ich möchte endlich etwas fertig bekommen und sagen: Hey, ich hab es geschafft.

Wo wir schon beim Schreiben sind: Der liebe Bachelor. Mein letztes Semester steht vor der Tür, das letzte halbe Jahr mit meine besten Mädels. Es ist nicht einmal das Schreiben der Abschlussarbeit, was mich so ratlos macht. Eher die Gedanken, die uns plagen, die Ängste vor der Zukunft: Welchen Master? Möglichst in der Stadt bleiben? Vielleicht doch erst ein wenig Arbeitserfahrung sammeln? Bin ich den Herausforderungen überhaupt schon gewachsen? Hinschmeißen und Prinzessin werden? Schön wär’s. Zudem überlege ich auch gleichzeitig viel mehr, da ich ja nicht allein bin und ich das gerne mit meinen Freund verbinden möchte, was das Ganze dann noch tausend Mal komplizierter macht. Ich fühle mich einfach erdrückt und vollkommen überfordert mit der Situation.

DSCF5208

Die herbstlichen Monate tragen auch nicht gerade dazu bei, dass ich mich besser fühle. Vor einem Jahr hatte ich mein Londonabenteuer am Laufen und es fehlt mir einfach so unglaublich. Meine Freundin, die zu dieser Zeit auch mit mir dort war, geht es ähnlich und langsam formen sich Pläne, wenigstens eine Woche wieder auf die Insel zu fliegen. Ich vermisse die Stadt einfach, meine Freunde und auch meine Gasteltern, würde sie einfach kurz in die Arme schließen – und durchatmen. Gerade jetzt, wo ich mich in der Schwebe in all dem Chaos befinde. Mir vor Augen führen, wie schön das Leben ist und was man noch alles entdecken kann, wenn man sich nur etwas mehr Mühe gibt und sich mal zusammenreißt. Und mir sagen: Hey, du hast schon so viel erreicht und es bis hierher geschafft. Ich möchte meine Gedanken für ein paar Tage ausknipsen und mir bewusst machen, wo ich noch vor drei Jahren stand, zu wem ich geworden bin und was ich eigentlich alles hinter mir gelassen habe.

Warum ist es nur so schwer, an sich selbst zu glauben?

Advertisements

4 Gedanken zu “Herbstgefasel | Leben

  1. buecherstoeberia schreibt:

    Ich schick dir einfach mal ein paar warme Sonnenstrahlen! Setz dich nicht so unter Druck. Denn was den Blog angeht, kann ich mich der netten Bücherkiste nur anschließen. Mach, worauf du Lust hast! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s