Wenn der Mittelteil zum Problem wird #3 | NaNoWriMo

Die Erkenntnis der dritten Woche vom NaNo? Puhh! Ich stelle fest, dass ich den Einstieg in die Geschiche überwunden habe und mich nun im mittleren Teil des Buches befinde. Und gerade dieser macht mir nun deutlich zu schaffen. Nein, nicht direkt der Mittelteil. Sondern die Hinführung, die ich erschaffen muss, um die Einleitung mit dem Hauptteil zu verbinden. Für mich dreht sich das Geschriebene ein wenig im Kreis. Oder sie steckt auf der Stelle fest. Und das nervt tierisch an. Im Vergleich zu der mitreißenden Motivation der ersten Woche und der anfangs zögerlichen zweiten, ist die dritte Woche zu einem Kampf mit dem inneren Plothund geworden. Mal sehen, wie sich die vierte gestalten wird, haha.

Um aber nicht in einer Schreibblockade zu enden, habe ich einfach beschlossen, Szenen zu schreiben, die im späteren Verlauf eingeflochten werden. In Verbindung damit habe ich mich ein wenig mehr mit meinen Hauptpersonen auseinander gesetzt. Mit diesem coolen Charaktertest habe ich meine Charaktere auf einem ganz neuen Level kennengelernt und mir einiges notieren können, wo ihre Stärken und Schwächen liegen können, wie ihre Beziehungen und Freundschaften aufgebaut sind und wie sie sich im Allgemeinen verhalten. Das war ziemlich cool! Außerdem habe ich einen Charakter, der mir vorher noch etwas blass erschien, ein wenig mehr Farbe geben können und einige kurze Szenen mit ihm geschrieben. Einfach, um ein Gefühl für ihn zu bekommen. Inzwischen ist er mir auch sehr ans Herz gewachsen!

Wenn ich bei einem Kapitel wirklich nicht weiterkomme, setze ich einen Cut und beginne das nächste, das in der Outline ansteht. Bloß nicht festbeißen. Ich kann es auch später noch ergänzen. Hilfreich ist für mich auch ein Dokument, auf dem ich mir notiere, was ich später unbedingt noch verändern, anpassen oder komplett umschreiben muss. Wichtige Hinweise, was mir auffällt, um sie in die Überarbeitung mit einfließen zu lassen. Darunter sind auch Notizen wie: mehr Kleiderbeschreibungen, weniger Landschaftserklärungen, mehr Hinweise auf die einzelnen Ländern, eine Übersichtskarte erstellen, Verhalten von Person X am Anfang verändern.

Mit der dritten Woche habe ich auch die 40k Wortmarke erreicht und muss noch ca. 6k Wörter tippen, um das Ziel zu erreichen. Klingt doch voll machbar, oder? Mit der Bachelorarbeit komme ich auch gut voran, die wird wohl auch Ende November fertig sein. Dort befindet sich der aktuelle Wortstand bei etwa 11.5k Wörtern. Jedenfalls spüre ich schon meine stahlhart antrainierten Muskeln in den Fingern, haha. Ich hoffe, bei euch läuft es auch super und ich sende euch eine volle Ladung Motivation – ganz gleich ob für den NaNo, für die Uni oder einfach nur so für zwischendurch! 🙂

Advertisements

2 thoughts on “Wenn der Mittelteil zum Problem wird #3 | NaNoWriMo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s